Die Firmengeschichte
Die Görges KG Neustadt besteht seit über 125 Jahren

Jährlich 80 Millionen Meter oder 1.000 Tonnen Einschlagpapier für Blumen werden in der Firma Görges KG in Neustadt in Holstein bedruckt und an über 4.000 Kunden in ganz Europa geliefert. Das Unternehmen, das in Elbing in Westpreußen gegründet worden ist, besteht jetzt 125 Jahre.

DruckmaschinenGegründet wurde das Unternehmen von Paul Richard Görges und seiner Frau Marie, die 1877 in Elbing in Westpreußen ein Papiergeschäft eröffneten. Um 1890 zog die Familie nach Bromberg in der Provinz Posen. Marie Görges fertigte Kunstblumen und Paul Richard Görges richtete eine kleine Handkleberei für Papiertüten ein, die 1902 auf Anregung von Sohn Paul Albert Görges auf Maschinenbetrieb umgestellt wurde. Der Betrieb entwickelte sich gut, wurde jedoch nach dem 1. Weltkrieg verkauft, da Bromberg zu Polen kam.

Paul Görges zog nach Berlin und richtete 1924 in Moabit eine Papierfabrik mit drei Tüten- und Beutelmaschinen ein. Acht Jahre später wurde der Betrieb nach Teltow verlegt, nachdem Erwin Paul Max in das Unternehmen eingetreten war. Im Verlauf eines Fliegerangriffs wurde die Fabrik 1944 zerstört und eine Zweigniederlassung in Kriebstein in Sachsen eingerichtet. In den Jahren 1946 - 1947 bauten die Inhaber das Stammwerk in Teltow wieder auf, gründeten aber bereits 1949 eine Papierwarenfabrik in Berlin Schlachtensee.

SkizzeSeit 1959 ist das Einschlagpapier für Blumen und Backwaren das Hauptprodukt. 1963 wurde die Görges KG als Vertriebsfirma in Neustadt in Holstein gegründet. Bereits drei Jahre später beschloß die Geschäftsleitung, auch den Fertigungsbetrieb an die Ostsee zu verlegen. Die vorhandenen Räume wurden erweitert, und 1968 begann die Produktion. Im Verlauf der nächsten Jahre kamen weitere Gebäude und Maschinen hinzu. Der Betrieb, der sich ausschließlich auf Einschlagpapier spezialisiert hat, wird heute von Christian Paul Görges, der 1943 in Berlin geboren wurde, geleitet. Seine beiden Söhne Christoph Paul (1974) und Stefan Heinrich Otto (1976) sind seit kurzem ebenfalls in dem Familienbetrieb tätig. 25 Mitarbeiter sorgen für die Herstellung und den Vertrieb von jährlich 3.000 Rollen Klarsichtfolie und fast 100.000 Rollen Einschlagpapier in 24 verschiedenen Farben, die mit Werbung bedruckt, den Betrieb verlassen. Heute arbeiten in Neustadt in Holstein 5 Druckmaschinen, 1 Beschichtungsanlage und 5 Ausrüstungsmaschinen, die die Rollen wickeln oder in Bogen schneiden.